Scroll to top

Was tut sich in der Casa Re? Teil 1

Das Jahr 2020 hat sehr gut begonnen, in einem wunderbaren Jahreswechsel-Ritual haben wir von vielen Störfaktoren Abschied genommen und den Ort hier sowie uns selber mit positiver Energie aufgetankt. Mit lieben Menschen haben wir gute Wünsche ins Universum geschickt und die Casa Re samt Freunde, Gäste, Helfer und Partner gesegnet für ein glückliches, erfüllendes und liebevolles Jahr 2020!

Die Tage sind im Winter etwas kürzer, doch sofern es trockenes Wetter gab, waren wir natürlich draußen zum Rebenschneiden und anderen Arbeiten. Daneben haben wir unsere Projekte weitergeplant, Termine, Messen, Weinpräsentationen und Marketingideen eingeteilt!

Dann waren wir zur Weinmesse in Berlin, Helgas alter Heimat, ein absolutes Highlight! Und wir haben wieder gemerkt, wie gern wir unter Leuten sind, ins Gespräch kommen, mit unbekannten Menschen Beziehungen aufbauen! Da mag das Thema „Wein“ hilfreich sein, ausschlaggebend ist es nicht. Es ist die Energie, die im Austausch entsteht, Herzen die sich öffnen, Augen die Strahlen, bewegende Momente!

Es blieb auch genügend Zeit für Helgas Freunde und sogar eine Milonga ging sich aus, einmal Tänzerin – immer Tänzerin.

Fortsetzung folgt!

Related posts

Post a Comment